Entschleunigung — ich habe genug von der Optimierung

Die letzten Tage war ich sehr nachdenklich. Noch nachdenklicher als ich es bereits bin. Am Nachdenken ist nichts Falsches. Ich halte es für sehr wichtig zu reflektieren, sich selbst und seine Werte zu hinterfragen.

Aber irgendwann ist auch mal genug.

Ich musste erst zwei Monate in Thailand verbringen, von David darauf hingewiesen werden, dass hier alles entschleunigt ist und von Norbert einen Artikel aus dem Tages-Anzeiger zugeschickt bekommen, um zu realisieren, dass ich mal selbst entschleunigen sollte.

Zur Zeit fühle ich mich wie ein Schiff auf dem grossen weiten Meer. Ein Sturm wütet, der Wind wechselt ständig die Richtung.

Ich hinterfrage meine Ziele, meine Coachings und mein tägliches Workout. Alles Dinge, die ich hier auf dem Blog veröffentlicht habe. Für alle zugänglich. Ich fühle mich irgendwie verantwortlich. Ich möchte authentisch sein und zu den Dingen stehen, die ich hier veröffentliche.

Die Workouts mache ich, um fit zu bleiben. Die Coachings biete ich an, weil ich Geld verdienen möchte. Die Ziele veröffentliche ich, damit ich dran bleibe und nicht stillstehe in meinem Leben. Bin ich wirklich glücklich?

Hach, Glück ist so relativ. Der Witz ist, dass es im Hier und Jetzt zu finden ist. Weder in Zielen, noch in Workouts oder Coachings. Deswegen wird es für mich Zeit, wieder zurück zu den Basics zu gehen. Zu entschleunigen.

(Ich könnte hier jetzt aufzählen, was das für mich bedeutet, aber dann fühlt es sich schon wieder so an, als würde ich mir neue Ziele setzen und das möchte ich nicht. Deswegen lasse ich den Artikel einfach mal so stehen.)

2 Gedanken zu “Entschleunigung — ich habe genug von der Optimierung

  1. Nanu, auf einmal kein Minimalist, sondern Frugalist?

    Ich dachte, frugalisten gehen früher in rente, davon ist hier nicht die rede…

    • Es ist auch wieder nur ein Label. Manche Frugalisten haben das Ziel frühzeitig in Rente zu gehen. Ich werde zu dem Thema in den nächsten Tagen einen Artikel schreiben. Danke für Deinen Kommentar Daniel!

Schreibe einen Kommentar

Sende mir eine E-Mail bei neuen Kommentaren.